Bergedorf-Bille-Treffpunkt in der Hopfenstraße
Seite drucken

Dieser Bergedorf-Bille-Treffpunkt wird ab 01. Juni 2017 modernisiert.

Wir informieren Sie rechtzeitig wann die Wiedereröffnung stattfinden wird !

 

************************************************************

 

 

Dieser Bergedorf-Bille-Treffpunkt ist quasi mitten auf dem Kiez und bietet Raum für vielerlei nachbarschaftliche Aktivitäten !

Haben Sie auch eine Idee, mit der Sie den Treff mit Leben erfüllen möchten ?
Wir freuen uns auf Ihre Ideen, melden Sie sich gerne bei uns unter 7256 0065 oder Stiftung(at)bergedorf-bille.de

Ein super Fest bei strahlendstem Wetter !
Seite drucken

Jungs, ihr habt einen geilen Job gemacht! So das einhellige Lob für Uwe, Marc, Eike, Rainer und Martin. Unsere Grillmeister brachten zwischen 13 und 22 Uhr 100 Nackensteaks, 150 Krakauer, 150 Rostbratwürste, 50 Sucuks (türkische Knoblauchwurst) und 6 Kilo Feta an die Sommerfestbesucher − zusammen mit 500 Brötchen und rund 15  selbstgemachten Salaten. Bravourös bewältigte auch Anja bei 30 Grad Hitze die Maxi-Nachfrage am Getränkestand. Im Vergleich dazu waren Infostand, der Flohmarkt sowie der Kuchen- und Kaffeeverkauf entspannende Tätigkeiten. Aber auch dort war wie in den Vorjahren viel los.

Das 5. Sommerfest der Kieznachbarn auf dem Gebrüder-Wolf-Platz glänzte wieder mit einem Super-Bühnenprogramm, das dieses Jahr Judith organisiert hatte. Der Hopfenchor, Singer Soulwriter Dennis Durant, Rafa Brandáo, die herausragende Band Ticos Orchester und weitere Künstler begeisterten das Publikum. Die Kinder konnten sich in der Hüpfburg, auf der Rollenrutsche und mit Bewegungsspielen des Falkenflitzer austoben sowie mit den afrikanischen Märchen und Kuschel-Zebras von Luisa Natawi aus Uganda eine andere Welt entdecken. Prominenten Besuch gab es auch: Olivia Jones und unsere Bürgerschaftsabgeordnete Loretana de Libero schauten vorbei.

Den traditionellen Kuchenback-Wettbewerb gewann dieses Mal Tanja mit einem Käse-Kirsch-Kuchen mit Streuseln. Lecker.

Auch die Sommerfest-Neuheiten konnten überzeugen. So die Pflanzaktion für die bislang tristen und schmutzigen Flecken zwischen den Parkflächen in der Hopfenstraße und an der Kreuzung zur Taubenstraße. Thomas wurde als Pate des schönsten Beets ausgezeichnet. Besonderes Kennzeichen: Ein Fahrrad im Baum. Neu war auch die Leise-Disco ab 22 Uhr. In der lauen Julinacht tanzten um Mitternacht immer noch rund 50 Kieznachbarn und Besucher mit Kopfhörern ganz entspannt am Eingang zum Gebrüder-Wolf-Platz. DJ Arne3000 legte auf und schaffte eine ganz eigene Stimmung bis um 2 Uhr das Sommerfest endete.

Zum Schluss ein herzliches Dankeschön an unsere Sponsoren und Helfer. Ohne sie gäbe es kein Kieznachbarn Sommerfest. Es ist einfach eine tolle Nachbarschaft hier auf dem Kiez!

Wir danken Eva Kruse, Melanie Lindemann, Arne Mahn, Uwe Matern, Ulla Schütt-Burmester und Ticos Orchester, die uns diesen Beitrag und viele Fotos vom Kieznachbarn-Sommerfest 2013 übermittelt haben.

-Bergedorf-Bille-Stiftung-

Neues vom "KIEZ"
Seite drucken

Ein Beitrag vom Nachbarschaftstreff "Hopfenstraße":

                 

Im April fand der Nachbarschaftstreff an einem ganz besonderen Ort statt, direkt an der Brücke 10, einem Lokal an den Landungsbrücken. Als Susanne, die Wirtin der Brücke 10, von den Aktivitäten der Kieznachbarn hörte, war sie sofort bereit, ihr Lokal für den Nachbarschaftstreff zu öffnen. Mit 85 Kieznachbarn und Freunden der Kieznachbarn verbrachte der Nachbarschaftstreff dort bei traumhaften Wetter, kühlem Astra und leckeren Fischbrötchen ein paar schöne Stunden.

                                  
  
Zwischendurch gab es von Vincent Schmidt (dem Hamburg Lotsen, www.hamburg-lotse.de) interessante und amüsante Hamburg-Geschichten zu hören. Vincent Schmidt ist Hamburg Lotse aus Leidenschaft. Und dann gab’s den ganzen Abend Livemusik vom Hamburger Liedermacher „Kannemann“ (www.kannemann-musik.de). Kannemann ist „der Folker von der Waterkant". Der gebürtige Hamburger singt auf deutsch: Niemals platt, manchmal spitz, gern mit Tiefgang und charmantem nordischen Akzent. 12 Jahre hat Kannemann seine Brötchen ausschließlich als Straßenmusiker verdient, mit einem Repertoire von Dylan bis Springsteen. Mit seiner Band “Rock die Strasse” nahm er in der Zeit vier Alben auf. Etwas später am Abend stieg spontan noch Timon Hoffmann mit ein (www.timon-hoffmann.de). Timon ist ebenfalls ein Hamburger Liedermacher.

Der Nachbarschaftstreff der Kieznachbarn ist offen für alle Freunde des Stadtteils St. Pauli und findet jeweils am ersten Donnerstag des Monats statt. Wer mal vorbeischauen möchte ist herzlich eingeladen. Aktuelle Infos und den Ort des nächsten Treffens findet man immer hier: www.kieznachbarn.de.

Infos zu den aktuellen Projekten der Kieznachbarn gibt es auch im Haardock, dem Friseursalon von Anja Hildebrandt (www.haardock.de). Das Haardock ist so etwas wie das inoffizielle Kommunikationszentrum der Kieznachbarn. Im Haardock finden Ausstellungen statt und treten Kleinkünstler auf. Hier hält man Klönschnack und erfährt die neusten Nachrichten aus dem Stadtteil.

Im Jahr 2008 wurde das monatliche Treffen der Nachbarn durch die Gemeinnützige Baugenossenschaft Bergedorf-Bille eG ins Leben gerufen. Hier diskutieren Nachbarn Themen rund um Bezirkspolitik, Gesellschaft und Stadtplanung. Man lernt soziale Einrichtungen auf St. Pauli kennen, feiert zusammen und engagiert sich, z.B. für das St. Pauli Museum. Und man freut sich, wenn alle Nachbarn rund um die Hopfenstraße (neue und alte Bewohner) ins Gespräch kommen und vielleicht zusammen etwas auf die Beine stellen – gemeinsam für St. Pauli.